Die Podiumsdiskussion


ERFOLGSDRUCK - wie gehen Unternehmer damit um?

An der Spitze und gleichzeitig hoher Erfolgsdruck von allen Seiten: Geldgeber, Kunden, Kooperationspartner, Lieferanten, Mitarbeiter, Staat. Alle wollen partizipieren am Erfolg des Unternehmens und fordern Tribut. Täglich. Hohe Motivation, manchmal Zweifel und selten ehrliches Feedback. Und zuhause eine Familie mit Hoffnungen und Erwartungen.

Das sind die prägenden Rahmenbedingungen, die Menschen an der Spitze von Unternehmensbereichen, Organisationen und Unternehmen in ihrer täglichen Arbeit finden.

Wie gehen Unternehmer damit um? Wie können sie den Spagat zwischen den Stühlen erfolgreich meistern?

Mit Unterstützung der IHK München & Oberbayern und der Firma Regus veranstaltete die Munich Management Lounge am 21. Juli 2011 ihre dritte Podiumsdiskussion zu diesem spannenden Thema.

Die Diskutanten

Dr. Ingo Bauerfeind
Chefarzt am Klinikum Landshut, Leiter der Frauenklinik

Dr. Bauerfeind gilt als einer der führenden Brustkrebsspezialisten Deutschlands. Nach seiner Approbation arbeitete er im Klinikum Großhadern, wurde dort 1999 zum Oberarzt ernannt und leitete ab 2000 die plastisch- rekonstruktive Mammachirurgie. Seit 2008 ist Dr. Bauerfeind Leiter der Frauenklinik am Klinikum Landshut. Er ist gewähltes Mitglied der Leitlinien-Kommission „Mamma„ der AGO (Arbeitsgemeinschaft Gynäkologie Onkologie), sowie Gründungsmitglied und 2. Vorsitzender von „Brustkrebs Deutschland e.V.„ Neben zahlreichen Veröffentlichungen ist er Mitherausgeber und Co-Autor des Buches „Über das Sterben – Entscheiden und Handeln am Ende des Lebens„.
www.klinikum-landshut.de

 

Frau Susanne Petz
Filmproduzentin, Journalistin und Beraterin

Susanne Petz ist gelernte Journalistin und Filmproduzentin mit Sitz am Starnberger See. Bis 2008 war sie Produzentin und Geschäftsführerin der Film-Firma Eikon in München. Als Regisseurin und Journalistin hat Susanne Petz für BR, Arte und SAT1 sowie für Printmedien wie Brigitte, Cosmopolitan, Psychologie heute und die taz gearbeitet. "Zwischen Welten. Vom Aufwachen in einem anderen Leben" lautet der Titel des ersten Dokumentarfilms, den sie als freie Produzentin für Arte und das ZDF realisiert hat. Der Film, der im März 2011 den renommierten Karl Buchrucker Preis erhielt, wird ab Januar 2012 im Kino laufen. Susanne Petz ist Mitglied der Jury des Bayerischen Filmpreises. Mit dem zweiten Standbein arbeitet Susanne Petz als Coach und Beraterin zu Themen der Kommunikation.
www.susannepetz.de

 

Durch den Abend leitete der Unternehmensberater und Business Coach Christoph Kopp.
www.christoph-kopp.com

Erneut war das Feedback durchweg positiv:

- "Ich war beeindruckt von der Offenheit, schwierige Situationen zu schildern"

- "Wieder ein tolles Thema, danke an die beiden Diskutanten über ihre Erfahrungen so offen zu sprechen"

- "Sehr gut war besonders die sehr interessante Diskussionsrunde am Ende, auch mit den Erfahrungen der anderen Teilnehmer"

 

Die Sponsoren